StartseiteRezeptePfannkuchenAmerikanische Pfannkuchen aus Buttermilch

Amerikanische Pfannkuchen aus Buttermilch

Das sind alte gute amerikanische Pfannkuchen aus Buttermilch.

Amerikanische (und kanadische) Pfannkuchen werden auch “pancakes” genannt, manchmal auch hotcakes, griddlecakes oder flapjacks. Fast immer werden Speisesoda oder Backpulver benutzt. Manche würden diesen Leckerbissen auch Gießtalken nennen, aber das ist nicht ganz richtig. Den Geschmack hat dieser Leckerbissen wie Palatschinken – einfach statt dünnem Pfannkuchen wird ein echt dicker Pfannkuchen gemacht. Gewöhnlich sind ohne Gewürze, außer Vanille. Manchmal wird auch Gewürze benutzt.

Traditionelle “pancakes” sind genug dick, ungefähr 1cm. Als Glasur benutzt man am häufigsten Ahornsirup und Butter, manchmal auch Schokolade, Früchte und Eis.

Der Teig besteht aus Mehl, Kristallzucker, Milch oder Buttermilch, Salz und Backpulver. Statt Buttermilch kann man auch Milch benutzen, aber gerade Buttermilch ist für den tollen Geschmack und Leichtigkeit wichtig. Alle Zutaten sollten vom Raumtemperatur sein, in anderem Fall gerinnen die feuchten Ingredientien.

 

Der Teig sollte nicht viel durchgemischt werden, wenn trockene mit feuchten Zutaten gerührt werden. Im Teig sollten Klümpchen sein, nicht groß, nicht klein. Die Klümpchen helfen eine blasige Masse und einen leichten Geschmack zu bilden. Der Teig muss 45-60 Minuten ausruhen, um die richtige Konsistenz, Blasen und den besten Palatschinken- Geschmack zu erreichen. Die ideale Größe des Löffels, von dem der Teig auf die Pfanne gegossen wird, ist ca. 75ml. Der Teig wird auf die Pfanne nur gegossen und gelassen selbst zu zerrinnen. Die durchschnittliche Portion besteht aus 5 Pfannkuchen, die aufeinander gelegt werden und aus einem großen Löffel Butter und Ahornsirup nach dem Geschmack. Man muss sagen, dass es eine große Portion ist! Man sollte nur echte Butter verwenden – kein Öl oder Margarine bilden ebenso einen Zaubertrick!

Vorbereitungszeit: 100 Min.

Portionen: 20-25 St.

Zutaten:

520 g gesiebte Mehl(1/2 halbgrobes Mehl), 4 Eier von Raumtemperatur,

4 Teelöffel Backpulver, 2 Teelöffel Speisesoda, 110 g geschmolzene Butter,

110 g Kristallzucker, 1 Teelöffel Salz, 960 ml laue Buttermilch, 2 Teelöffel echter Vanilleextrakt, heißer Ahornsirup zu begießen, Butter zu servieren

  1. Mehl mit Salz und Backpulver werden in eine große Schüssel gesiebt. Soda und Zucker dazugeben.

  2. In anderer Schüssel werden Eier mit Buttermilch, geschmolzene Butter und echter Vanilleextrakt gut geschlagen.

  3. Der Teig sollte nicht viel vermischt werden, wenn trockene Zutaten in die feuchten NUR LEICHT gerührt werden. Im Teig sollten Klümpchen sein, nicht zu groß, nicht zu klein (in anderem Fall werden Pfannkuchen hart und fest).

  4. Der Teig muss 45-60 Minuten ausruhen.

  5. Eine Pfanne erwärmen lassen und mit 1 Teelöffel Butter bestreichen.

  6. Der Teig wird auf die Pfanne vom Löffel (75 ml) nur gegossen und gelassen selbst zu zerrinnen. Die Pfannkuchen auf Butter braten.

  7. Die fertigen Pfannkuchen bestreichen Sie mit Butter.

  8. Die Pfannkuchen, die aufeinander gelegt werden, werden von einem großen Löffel Butter und heißem Ahornsirup nach dem Geschmack begossen und serviert.

Bemerkung:

  • Der Vanilleextrakt kann durch Bio-Vanillezucker (20 g) ersetzt werden.

  • Die Buttermilch kann man auch ersetzen:

4 Löffel Zitronensaft durch Milch bis 960 ml ergänzen, vermischen und 10 Minuten stehen lassen.

Eine Antwort hinterlassen